[mischmasch]: Google Voice-App—ARC online—Windows 7 für 30 $

Mal wieder ein kleines News-Potpourri, weil so viel passiert ist:

Die Diskussion zwischen Apple, AT&T, Google und der FCC über die nicht in den App Store hineingelassenen Google-Voice Apps läuft ja bereits einige Zeit. Apple behauptete bisher, dass sie die App nicht verboten hätten, sondern, dass sie sich immer noch im Prüfprozess aller Apps befinde.
In dem Zusammenhang veröffentlichte Apple ein Dokument mit geschwärzten Stellen, in denen genau dies stand.
Doch heute entschied sich Google: Lass uns doch mal das schwarze weg-photoshoppen und zeigen, was wirklich los ist:

6a00d83451c7b569e20120a580796e970b.png

Das ändert nämlich alles:
Apple hat die Google Voice Applikation nicht zugelassen und zwar mit der Begründung, sie würde iPhone eigene Funktionalitäten kopieren (telefonieren).

Fortsetzung folgt… (Infos und Foto via fscklog.com)

Fast zeitgleich wurde dem Apple Development Center eine große Neuerung hinzugefügt: Das „App Store Resources Center for Developers“

Introducing_ARC_hero-400x298.jpg

Funktion dieses Services ist es, Entwicklern für iPhone Apps eine zentrale Anlaufstelle für Informationen zum Bereitstellen und zu Verkauf ihrer Apps zu ermöglichen. Apples Beschreibung:

We are pleased to introduce the App Store Resource Center, a single destination designed to make it easier for you to find details on everything you need to know about distributing your app on the App Store — from how to prepare for app submission to managing your app once it’s been posted.

Make sure you also check out the News and Announcements section of the iPhone Dev Center for tips on submitting your apps to the App Store, turnaround time for app review, new program features, and guidance on everything from development and testing to distribution and marketing.

Microsoft will seine Studenten zurück. Das MacBook ist aufgrund der vielen Unis (vor allem in Amerika), die das Notebook als kostenlosen Studiumszusatz anbieten, das beliebteste Notebook an Unis. Das möchte Microsoft unbedingt ändern und bietet Windows 7 ab Ersscheinungstag für alle Studenten zum Kampfpreis von 30 $ an.
Der Haken ist: Dieser Preis beinhaltet nur eine Download-Version. Wer ne richtige CD haben will, muss erstmal 18 mehr blechen…

via maclife.de

Explore posts in the same categories: iPhone, mischmasch, Web und so, Windows/Microsoft

Schlagwörter: , , , , , , ,

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: