Posted tagged ‘app’

[mischmasch]: Google Voice-App—ARC online—Windows 7 für 30 $

September 19, 2009

Mal wieder ein kleines News-Potpourri, weil so viel passiert ist:

Die Diskussion zwischen Apple, AT&T, Google und der FCC über die nicht in den App Store hineingelassenen Google-Voice Apps läuft ja bereits einige Zeit. Apple behauptete bisher, dass sie die App nicht verboten hätten, sondern, dass sie sich immer noch im Prüfprozess aller Apps befinde.
In dem Zusammenhang veröffentlichte Apple ein Dokument mit geschwärzten Stellen, in denen genau dies stand.
Doch heute entschied sich Google: Lass uns doch mal das schwarze weg-photoshoppen und zeigen, was wirklich los ist:

6a00d83451c7b569e20120a580796e970b.png

Das ändert nämlich alles:
Apple hat die Google Voice Applikation nicht zugelassen und zwar mit der Begründung, sie würde iPhone eigene Funktionalitäten kopieren (telefonieren).

Fortsetzung folgt… (Infos und Foto via fscklog.com)

Fast zeitgleich wurde dem Apple Development Center eine große Neuerung hinzugefügt: Das „App Store Resources Center for Developers“

Introducing_ARC_hero-400x298.jpg

Funktion dieses Services ist es, Entwicklern für iPhone Apps eine zentrale Anlaufstelle für Informationen zum Bereitstellen und zu Verkauf ihrer Apps zu ermöglichen. Apples Beschreibung:

We are pleased to introduce the App Store Resource Center, a single destination designed to make it easier for you to find details on everything you need to know about distributing your app on the App Store — from how to prepare for app submission to managing your app once it’s been posted.

Make sure you also check out the News and Announcements section of the iPhone Dev Center for tips on submitting your apps to the App Store, turnaround time for app review, new program features, and guidance on everything from development and testing to distribution and marketing.

Microsoft will seine Studenten zurück. Das MacBook ist aufgrund der vielen Unis (vor allem in Amerika), die das Notebook als kostenlosen Studiumszusatz anbieten, das beliebteste Notebook an Unis. Das möchte Microsoft unbedingt ändern und bietet Windows 7 ab Ersscheinungstag für alle Studenten zum Kampfpreis von 30 $ an.
Der Haken ist: Dieser Preis beinhaltet nur eine Download-Version. Wer ne richtige CD haben will, muss erstmal 18 mehr blechen…

via maclife.de

Advertisements

[app-review]: Reflexion

Mai 17, 2009

Heute mal wieder ein App-Review: Das Spiel Refexion, ein recht gelunger Breakoutklon aus dem Hause der Trileet Inc. ist im App Store für 1,59 € erhältlich.

Das Spiel besitzt 2 Modi, die es jedoch in sich haben. Zum einen den klassischen Arcade-Modus, in dem es wie immer darum geht, mit 3 Bällen eine hohe Highscore zu erzielen. Außerdem bietet das Spiel einen umfangreichen Puzzlemodus, in dem man die verschiedensten Formen an Blöcken zerstören muss.

Das spezielle an dieser Ausfürung ist die Art des Balkens, mit dem der Ball vom Abgrund fern- und im Spiel gehalten werden soll. Dieser ist immer neu auf dem Spielfeld festlegbar, ist flexibel lang und um 360° drehbar.

Im Arcademodus gibt es des weiteren verschiedene Extras, die aus zerstörten Blöcken als kleine Bälle entfliehen und mit dem Balken zu berühren sind. Dies können hilfreiche Extras wie ein Mulitball oder eine Verlängerung des Steuerungsbalkens, aber auch negative Effekte wie z.B. ein schnellerer Ball sein. Ein weiteres spieleigenes Feature ist, dass durch Zerstören von Blöcken eine Energieleiste aufgeladen wird, die sich nach Schütteln des iPhones/ des iPod touchs entlädt und den Ball verlangsamt und somit einfacher zu steuern macht.

Neben diesem Arcademodus, der auch Highscores speichert, bietet das Spiel 26 Puzzles, die durch Zerstören aller Bälle zu lösen sind.

Die Grafik des Spiels ist durchaus ansprechend, der elektrische Balken sieht sehr gut aus, außerdem gibt es viele Grafikeffekte beim Zerstören von Blöcken oder beim Aktivieren der SlowMotion.

Alles in allem eine schöne Blockbreaker-Alternative, die aber für viele zu schnell durchgespielt ist, oder leicht langweilig

Apfelnewsblog-Wertung: 4 von 6 Sternen

[jailbreak-app]: Jailbreak wird interessant

Oktober 8, 2008

Es gibt mal wieder sehr interessante News aus iPhone-Hackerkreisen. Eine neue App betritt die Installer-/ Cydiabühne: Backgrounder. Backgrounder erlaubt es, Hintergrundprozesse auf dem iPhone auszuführen. Wenn man in einer beliebigen Applikation ist und den Homeknopf lange gedrückt hält, gelangt man auf den Homescreen und die App läuft im Hintergrund weiter. Dies wird durch ein Popup-Fenster bestätigt. Durch die gleiche Aktion kann die Funktion auch wieder abgeschaltet werden.
Die Applikation kann schon bald über den Installer/Cydia geladen werden

Kommt PhoneSaber wieder?

September 8, 2008

Das amerikanische iPhoneBlog berichtet, dass die Copyrightbesprechungen (oder was auch immer da war) zwischen THQ/George Lucas und dem Entwickler der Laserschwertapplikation PhoneSaber, die aus dem AppStore geflogen ist, beendet sind. Doch damit nicht genug: anscheinend soll die App diesen Monat wieder in den Store gelangen. Der Preis ist noch unbekannt, vor dem Rausschmiss durch THQ war die Applikation kostenlos. Für alle, die nicht wissen, was PhoneSaber macht: Es setzt die Accelerometerbewegungen des iPhone in Lichtschwertgräusche um. Hier zwei Screenshots:

[webapps]: Meine Top 5

September 2, 2008

Achtung!!! Dies ist mein längster Text bisher und er beinhaltet auch keine Bilder, trotzdem ist er lesenswert und bringt für so manche iPhoneUser vielleicht ein oder mehrere neue Features.

Nach der Vorstellung der 2.0 Software für das iPhone gerieten die zuvor hochgelobten Webapplikationen komplett in Vergessenheit. Zu Unrecht, denn es gibt fast genauso viele Webapps wie AppStore-Apps nämlich ca. 1000, darunter auch viele sehr nützliche. Meine Top 5 stelle ich einmal kurz vor:

Platz 1: mobile.sciphone, eine aufs iPhone angepasste Website mit über 5300 Wallpaper zum Speichern aufs Smartphone (Man speichert Fotos in Safari und Mail, indem man den Finger auf dem Bild gedrückt hält und im darauf erscheinenden Pop-Up Bild sichern drückt)

Platz 2: Hangman for iPhone, ein sehr schön aufgemachtes Wortratespiel mit cooler Galgengrafik(englische Wörter). Es gibt auch im AppStore solche Programme, die auch mit einem gewissen (ebenfalls englischem) offline-Wortschatz aufwarten können, wie z.B Hangman von Jamsoft(kostenlos) und auch kostenpflichtige Apps, wie das 0,79 Cent teure Hangman2 von bari.cc(welches auch sehr cool daherkommt), aber diese Webapp ist zur Zeit vom Design her das beste kostenlose Hangman für´s iPhone.

Platz 3: aircast.eu ist eigentlich keine von Apple vorgestellte Webapp sondern ein eigenständiger Online-Service auf das iPhone angepasst. Dort lassen sich verchiedenste Sendungen/Podcast von TV- und Radiosendern wie ProSieben/Sat1 aber auch Podcasts wie die (genialen!!) Folge von Bits und so und dem iPhoneBlog.de-Podcast per Streaming im Safari auf dem iPhone/iPod touch anhören bzw. ansehen.

Platz 4: 3D TicTacToe, denn dieses Spiel fordert einen, nicht so wie das klassische „unter-der-Schulbank“-Spiel, welches praktisch nur Glück forderte. Doch 3DTicTacToe hat 3 klassische Spielbretter übereinander und Punkte können auch über diese 3 Bretter hinaus erzielt werden,also auch diagonal von der oberen linken Ecke des 1.Brettes zur untersten rechten. Das eröffnet eine ganz neue Spieledimension und man muss richtig aufpassen, denn ein kleiner Fehler kan zur Niederlage führen.

Platz 5: iSudoku, ich weiß, dass viele iPhoneUser dieses Spiel nicht mehr sehen können, weil man im AppStore, wenn man nach Sudoku sucht bereits 29 Ergebnisse präsentiert bekommt. Doch all diese Applikationen sind kostenpflichtig und sie werden gekauft, obwohl man im Web auch kostenlose Varianten findet wie iSudoku, deshalb mal drüber nachdenken.(Ich hab mir auch ein Sudoku gekauft, wegen der Grafik und weil ich einen iPod touch habe, welcher nicht dauerhaft online ist^^)

Danke fürs Lesen!!

Tris is out!

August 29, 2008

Heute Nachmittag ist das kostenlosen Tetris-Game „Tris“ welches auch schon beim Jailbreak verfügbar war, nach langem Streit wegen Copyright-Verletzung aus dem AppStore geflogen.

Jeder, der es nicht kennt, solche Leute haben echt was verpasst, sollte es sich sofort laden, falls es je wieder verfügbar sein sollte. Hier ein Screenshot:

Für alle twitternden Twitterer

August 20, 2008

Für alle Blogleser, die einen Twitteraccount besitzen: man kann auch mich über Twitter verfolgen, Accountname: luke4sky.

Geht auf dem iPhone oder iPod touch mit den kostenlosen Apps „Twinkle“ und „Twitterrific“.