Posted tagged ‘update’

Mischmasch: 10.5.7, VLC, und WWDC

Mai 16, 2009

Nachdem am Dienstag nun endlich das vorraussichtlich letzte Update von Leopard, 10.5.7 auf die Apple-Server in Cupertino geladen wurde kann man jetzt einige neue Features und Effekte des Updates den Massen mitteilen.

  1. Der Schnellschalter für die Energiespareinstellungen bei MacBooks ist nach kurzer Abwesenheit in 10.5.6 wieder aufgetaucht. Dies gilt offenbar aber nur für Notebooks, die vor dem Herbst 2008 (also dem letzten Update auf die Unibodys) erschienen sindBatterieschalter
  2. Doch bei ebendiesen MacBooks der aktuellen Generation gab es vermehrt einen sehr unschönes Problem: Beim 2. Versuch das Notebook in den Ruhezustand zu versetzten, verweigert das Laptop den Dienst und ist nur durch längeres Gedrückthalten des Powerknopfs auszuschalten. Dies wiederholt sich dann bis ins Unendliche. Das Auftreten war fast immer mit einem MacBooks verbunden, welches eine Netzwerkumgebung mit nur einer aktivierten Einstellung, und zwar der des AirPorts. Helfen tut die Aktivierung des Ethernetports in den Netzwerkeinstellungen.
  3. Mit der Beta der neuen Firmware des iPhones und dem neuen iTunes 8.2 (beta) ist eine neue Option zum Notizensync aufgetaucht.Notizensync
  4. Einige Hackintoshbesitzer haben in Foren gemeldet, die Akkulufzeit ihrer Notebooks wäre um 1:45 Stunden auf über 5 Stunden gestiegen!

——-

Der VLC Media Player wird erwachsen! Die Entwickler des Codecgenies sind mit der Versionsnummer zum ersten Mal über die Null vor dem ersten Punkt hinausgegangen. Der Release Candidat 1 der Version 1.0 ist (vorest nur für Windows) erschienen.

Das Update birgt viele Neuerungen:

  • es werden wieder einmal viele neue Audio- und Videoformate unterstützt
  • der Decoder wird verbessert
  • Unterstützung von Live-Recording und Timeshifting
  • neue Codecs: AES3 (SMPTE 302M), Dolby Digital Plus (E-AC-3), True HD/MLP, Blu-Ray Linear PCM, QCELP (Qualcomm PureVoice) und Real Video 3.0/4.0
  • Bugfixes und Erweiterungen der Wiedergabefunktion (Bild-für-Bild Steuerung) und den Untertiteln
  • Die Medientasten des Apple Keyboards werden auch in VLC nutzbar

Leider ist noch nicht öffentlich wann dieses Riesenupdate für den Mac erscheint.

——-

Die WWDC-Opening-Keynote auf der bereits ausverkauften Entwicklermesse am 8. Juni wird von Phil „ich-gucke-immer-auf-den-unteren-Bildschirm“ Schiller und einem „Team von Apple-Executives“ abgehalten.

Zu den Themen der WWDC sagt Bertrand Serlet: «“Letztes Jahr im Juni haben wir Entwicklern einen ersten Einblick in die leistungsstarken neuen Technologien gegeben, die die Grundlage von Mac OS X Snow Leopard bilden. Auf der WWDC werden wir unseren Entwicklern eine letzte Developer Vorschau-Version aushändigen, sodass sie den unglaublichen Fortschritt, den wir mit Snow Leopard gemacht haben, sehen und mit uns zusammen bis zur letztendlichen Veröffentlichung daran arbeiten können.“»

Neben 10.6 wird natürlich auch die iPhone-Firmware 3.0 eine große Rolle spielen, also ist auch Scott Forstall zu ertragen erwarten.

Advertisements

01.05.2008 – Tanz in den (Apple-) Mai

Mai 1, 2009

So vielversprechend der Titel auch klingt… viel passiert ist nicht in den letzten drei Tagen. Deshalb sehe ich die Überschrift eher als Mutmacher, denn bekanntlich macht der Mai alles neu 🙂

naja.. jedenfalls ist dann noch die Eröffnung des ersten Französischen Apple Stores bekannt geworden, in der Nähe des Louvre können sich jetzt alle Pariser ihren (Microsoft-) Frust von der Seele kaufen. macliife.de hat bereits ein kleines Foto der Location bereitgestellt.

apple-store-paris1——-

Mac OSX 10.5.7 ist in den Startlöchern, und bereits jetzt stehn einige wenige großen Änderungen fest; iTunes 8.2 wird einige interessante Features beinhalten:

  • Notizenabgleich mit dem iPhone/iPod touch
  • Verwaltung mehrerer iTunes Store-Accounts auf einem Mac

Natürlich wurden einige große Bugfixes getätigt über die aber natürlich keine weiteren Informationen  ans Tageslicht gebracht wurden

——-

Die 4. „Laptopexpertenwerbung“ aus der genialen(und teuren und gecheateten) Produktionsmaschine Microsofts ist auf die YouTube-Server und die Fernseher AMerikas gelandet:

——-

Das war´s leider schon… mehr interessantes gab´s nicht. Freuen wir uns in diesem Sinne auf einen (hoffentlich) interessanten Mai 2009!

16.12.2008 – Ankündigungen und Probleme

Dezember 16, 2008

Das iPhone-devteam hat heute im devblog einen Eintrag veröffentlicht, in dem sie das Erscheinungsdatum des Pwnagetools, welches das iPhone 3G unlocken kann, auf den 31.12 datierten.

Das Tool, welches unter dem Codenamen „yellowsnOw“ erscheinen wird, funktioniert jedoch nur mit Firmware 2.1 und deren Modemfirmware 02.11.07. Natürlich kann man sein iPhone nur für alle Netze freischalten, indem man es auch jailbreakt.

+++++++

Mac OS X 10.5.6 ist auf die Appleserver zum allgemeinen Runterladen gestellt worden. Die sechste, große Bugfixversion von Leopard beinhaltet laut Apple „Optimierungen der Leistung und der Stabilität“. Für alle, die es etwas genauer mögen, lege ich diese Seite ans Herz.

Bei der Installation von Mac OS X 10.5.6 wird den Macbenutzern empfohlen, ihren Computer vor dem Herunterladen der zwischen 190 MB und 378 MB großen Datei komplett zu sichern und darauf zu achten, dass sich keine „Systemsoftware-Modifikationen von Fremdanbietern“ auf dem Rechner befindet, da die Installation anders als erwatet verlaufen könnte.

+++++++

Angeblich soll die berühmte Keynote im Rahmen der Macworld im Januar ohne Steve Jobs laufen!

Dieses Gerücht entstand durch das Erscheinen des Messeprogramms, auf dem Steve im Zusammmenhang mit der berühmten Keynote NICHT gelistet ist!

Auf diese Behauptung reagierte der Macworldinitiator Paul Kent sofort und sagte, dass solche Ankündigungen immer gemeinsam mit Apple gemacht würden und sich Apple noch nicht zu diesem Thema geäußert habe. Zudem gehe Kent daon aus, dass Apple dieses Jahr, aufgrund der Finanzkrise, erst recht für seine Produkte werben würde und Steve Jobs mit Sicherheit erscheinen würde

+++++++

Neue Get a Mac – Spots sind erschienen, die im Weihnachts-/Holidaystyle daher kommen. Wie jedes Jahr sind auch dieses Mal Mac und PC als animierte Zeichentrickfiguren dargestellt.

Tage der Browserupdates – Safari 3.2 und Firefox 3.0.4

November 14, 2008

Heute wurden sowohl Apple hauseigener Webbrowser Safari als auch Mozillas Firefox 3 aktualiesiert.

Safari 3.2 enthält nun einen Phishingfilter, der den User warnt, wenn eine Seite über „betrügerische Inhalte“ verfügt und hilft so Online-Unternehmen besser zu identifizieren.

safari32_phishingwarnung

Zusätzlich wird bei verschedenen Webseiten ein farbiger Name oben rechts über der URL-Leiste angezeigt, der auf ein sogenanntes „Extended Validation Certificate“ verwiesen, welches den Grad der Vertrauenswürdigkeit des jeweiligen Seitenbetreibers angibt.

safari32_extendedvalidationsafari32_extendedvalidation_certificate

Auch Bugfixes kamen nicht zu kurz, diesmal mussten etliche Probleme, die Safari mit dem WebKit-Modul bereitet hat, dran glauben. Kurz, Safari 3.2 ist ein Securityupdate, die Online-Geschäfte mit dem Applebrowser sicherer machen soll.

Safari kann unter diesem Link für Mac OSX Tiger, hier für Leopard geldaen werden, und auch leidende Windowsuser, die ein wenig mehr Macfeeling auf ihren PC bringen möchten können die neue Version hier laden.

+++++++

Kommen wir nun zu Mozillas bestem Tier. Gestern wurde der feurige Fuchs ein wenig auf den neusten Stand gebracht. Die neue Version, 3.0.4, enthält Bugfixes, wie bei der alten Version befassen sie sich ebenfalls mit dem Passwortmanager. Im Gegensatz zu Safari befinden sich bei Firefoxupdates im Moment keine großen neuen Funktionen, da gegen Ende des Jahres auf Firefox 3.1 aktualisiert werden soll, die angekündigten neuen Features sind bisher in den Betaversionen nicht zu erkennen.

Doch es gibt eine neue für viele Osteuröpäer interessante Neuerung; ab jetzt beinhaltet 3.0.4 viele neue Sprachen wie z.B Bulgarisch, Lettisch, Estnisch oder Isländisch. Firefox 3.0.4 kann hier für alle Systeme geladen werden.

firefox304

Tag der deutschen Musikupdates

Oktober 4, 2008

Heute, wir zeichnen den 3. Oktober , heute blogge ich aus dem schönen Norden Deutschlands, und heute brachten die fleißigen Programmentwickler der Musikabteilung in Cupertino gleich zwei Updates nach draußen: zum einen wird iTunes auf Version 8.0.1, eine reine Bugfixversion aktualisiert und die Set-Topbox Apple TV erfährt auch mal wieder ein Update, Versionsnummer 2.2, die das Gerät um die Funktionen hinsichtlich Musik und Co, die auch in iTunes 8 neu eingeführt wurden, z.B Genius und die HD-Fernshsendungen.
Soweit ganz normal; komplett unnormal ist jedoch, dass sich Apple eigetlich zum ersten Mal in den offiziellen chagelogs sehr gesprächig gibt

Beim Apple TV wird eine Tabelle mit über 10 Zeilen zu allen Neuerungen erscheinen und iTunes 8.0.1 behebt nicht nur irgendwelche bugs, sondern:

«iTunes 8.0.1 verbessert die Stabilität und Leistung und enthält einige wichtige Fehlerbehebungen: Übergangslose Wiedergabe des aktuellen Titels beim Erstellen einer neuen Genius-Wiedergabeliste. Verbesserte Synchronisierung von gesprochenen Menüs auf den iPod nano. Behebt ein Problem, bei dem Fernsehsendungen in HD beim Download gelöscht werden. Verbesserte Suche nach Updates im App Store. Verbesserte Bedienungshilfen mit VoiceOver. Behebt Probleme beim Synchronisieren von Genius-Ergebnissen auf den iPod». (via fscklog.com)

Diese Updates sind für jeden sehr empfehlenswert, zumal man jetzt genau abschätzen kann, ob diese Fehler behobeen werden müssen, oder man die Updates nicht braucht, da das jeweilige Programm keine Fehler mit sich bringt.

Mac OSX 10.5.5 ist draußen

September 16, 2008

Das Update des aktuellen Mac OSX Leopard auf 10.5.5 ist seit gestern auf den Apple-Servern zum Download bereitgestellt werden. Nätürlich sind alle bekannten Bug Fixes, die schon vorher bekannt waren enthalten, wie zum Beispiel in Time Machine oder die Anhangprobleme in Maildotapp. Außerdem werden Sync-Probleme zwischen mobileMe und dem iPhone behoben. Das Update auf 10.5.5 bringt 165 MB auf die Downloadwaage , das Combo-Update ist 601 MB groß.

Zudem erschien für Mac OSX 10.4 Tiger das Security Update für Intelmacs und PPC-Rechner.

Mac OSX Leopard 10.5.5 – neuer Build

September 6, 2008

Gestern Nacht wurde ein neuer Build des nächsten Updates 10.5.5 von Leopard an die Apfel-Entwickler herausgegeben, drei Tage nach Bekanntmachung des Builds 9F29 erschien also gestern der Aktuellste Build 9F32. Es sollen einge kleine Probleme behoben sein, unter anderem am Back-Up Feature Time Machine und der CUPS-Umgebung. Die Entwickler sollen sich außerdem nur noch auf halb so viele Komponenten des System richten wie noch beim letzten Build (von 24 auf 12). Dies zeigt, dass sich die Arbeiten an dem Update dem Ende nähern. Man rechnet mit der Veröffentlichung noch in diesem Monat.