Archiv für Mai 2009

Betas über Betas – Das iPhone und seine Killer

Mai 21, 2009

Den Beginn des Artikels machen zwei aufregende, wahrscheinlich bereits bekannte Betas, die wieder einmal etwas über sich preisgegeben haben.

Da wäre zu Beginn der Schneeleopard: Bei YouTube ist en video aufgetaucht, das die Funktion des chinesischen Schrifterkennungs-Codes zeigt

Außerdem: Screenshots, die einige grafische und funktionelle Neuerungen zeigen, nämlich eine schwarze LoadingBar in Safari 4, ScreenRecording mit Quicktime X (d.h. Videoaufnahmen des Bildschirms), Zeitzone durch CoreLocation ermitteln und im AirPort-Menü werden alle verfügbaren Netzwerke mit ihrer Funkstärke angezeigt. Angefügt eine Galerie dazu…

Zum zweiten ist der funktionsreiche Chat-Alleskönner Adium auf die erste Beta der Version 1.4 gehievt worden. Die Beta überzeugt durch starke neue Features, vor allem die Twitter und IRC-Unterstützung, die viele User sehr hilfreich sein wird. Weitergehend bringt die Version einige große Bugfixes beim Netzwerk und den Chats mit mehreren Teilnehmern. Der einige Haken ist, dass die 1.4-Version nur noch auf 10.5 Leoprad läuft.

Doch auch für die Tiger-Fraktion gibt es ein kleines Update auf die Version 1.3.4, welche unter anderem Probleme mit der FaceBook-Integration behebt. Es ist zu erwarten, dass dies die letzte Tiger-Version des Chatclients sein wird.

——-

Das iPhone!…

Es hat seine 10 % Marktanteil erreicht. Durch eine Verdopplung des Marktanteils im letzten Quartals (verglichen mit dem Vorjahresquartal) hat das Smartphone nun 10.8 % des Marktes für sich gewonnen. Die Statistik wurde von Gartner veröffentlicht.

marketshre1Q09apropos Smartphone-Markt: Palm kündigte vorgestern an, das der „iPhone-Killer“, das Palm Pre, am 6.Juni auf den (amerikanischen) Markt kommen wird. Viele Analysten prophezeien dem Smartphonehersteller einen schweren Start, da ja am 8.Juni die WWDC-Keynote in San Francisco abgehalten wird, in dem der Veröffentlichungstermin der 3.0-Firmware fürs iPhone und eventuell sogar ein neues Gerät vorgestellt wird. Daher wird das Pre sich wahrscheinlich nicht gut verkaufen, erschwert wird die Lage natürlich auch von Aussagen der eben genannten Analysten, die das Gerät als „letzte große Chance“ sehen, sich auf dem Markt zu etablieren und einen gesunden Konkurrenzkampf zu schaffen.

Advertisements

[app-review]: Reflexion

Mai 17, 2009

Heute mal wieder ein App-Review: Das Spiel Refexion, ein recht gelunger Breakoutklon aus dem Hause der Trileet Inc. ist im App Store für 1,59 € erhältlich.

Das Spiel besitzt 2 Modi, die es jedoch in sich haben. Zum einen den klassischen Arcade-Modus, in dem es wie immer darum geht, mit 3 Bällen eine hohe Highscore zu erzielen. Außerdem bietet das Spiel einen umfangreichen Puzzlemodus, in dem man die verschiedensten Formen an Blöcken zerstören muss.

Das spezielle an dieser Ausfürung ist die Art des Balkens, mit dem der Ball vom Abgrund fern- und im Spiel gehalten werden soll. Dieser ist immer neu auf dem Spielfeld festlegbar, ist flexibel lang und um 360° drehbar.

Im Arcademodus gibt es des weiteren verschiedene Extras, die aus zerstörten Blöcken als kleine Bälle entfliehen und mit dem Balken zu berühren sind. Dies können hilfreiche Extras wie ein Mulitball oder eine Verlängerung des Steuerungsbalkens, aber auch negative Effekte wie z.B. ein schnellerer Ball sein. Ein weiteres spieleigenes Feature ist, dass durch Zerstören von Blöcken eine Energieleiste aufgeladen wird, die sich nach Schütteln des iPhones/ des iPod touchs entlädt und den Ball verlangsamt und somit einfacher zu steuern macht.

Neben diesem Arcademodus, der auch Highscores speichert, bietet das Spiel 26 Puzzles, die durch Zerstören aller Bälle zu lösen sind.

Die Grafik des Spiels ist durchaus ansprechend, der elektrische Balken sieht sehr gut aus, außerdem gibt es viele Grafikeffekte beim Zerstören von Blöcken oder beim Aktivieren der SlowMotion.

Alles in allem eine schöne Blockbreaker-Alternative, die aber für viele zu schnell durchgespielt ist, oder leicht langweilig

Apfelnewsblog-Wertung: 4 von 6 Sternen

Mischmasch: 10.5.7, VLC, und WWDC

Mai 16, 2009

Nachdem am Dienstag nun endlich das vorraussichtlich letzte Update von Leopard, 10.5.7 auf die Apple-Server in Cupertino geladen wurde kann man jetzt einige neue Features und Effekte des Updates den Massen mitteilen.

  1. Der Schnellschalter für die Energiespareinstellungen bei MacBooks ist nach kurzer Abwesenheit in 10.5.6 wieder aufgetaucht. Dies gilt offenbar aber nur für Notebooks, die vor dem Herbst 2008 (also dem letzten Update auf die Unibodys) erschienen sindBatterieschalter
  2. Doch bei ebendiesen MacBooks der aktuellen Generation gab es vermehrt einen sehr unschönes Problem: Beim 2. Versuch das Notebook in den Ruhezustand zu versetzten, verweigert das Laptop den Dienst und ist nur durch längeres Gedrückthalten des Powerknopfs auszuschalten. Dies wiederholt sich dann bis ins Unendliche. Das Auftreten war fast immer mit einem MacBooks verbunden, welches eine Netzwerkumgebung mit nur einer aktivierten Einstellung, und zwar der des AirPorts. Helfen tut die Aktivierung des Ethernetports in den Netzwerkeinstellungen.
  3. Mit der Beta der neuen Firmware des iPhones und dem neuen iTunes 8.2 (beta) ist eine neue Option zum Notizensync aufgetaucht.Notizensync
  4. Einige Hackintoshbesitzer haben in Foren gemeldet, die Akkulufzeit ihrer Notebooks wäre um 1:45 Stunden auf über 5 Stunden gestiegen!

——-

Der VLC Media Player wird erwachsen! Die Entwickler des Codecgenies sind mit der Versionsnummer zum ersten Mal über die Null vor dem ersten Punkt hinausgegangen. Der Release Candidat 1 der Version 1.0 ist (vorest nur für Windows) erschienen.

Das Update birgt viele Neuerungen:

  • es werden wieder einmal viele neue Audio- und Videoformate unterstützt
  • der Decoder wird verbessert
  • Unterstützung von Live-Recording und Timeshifting
  • neue Codecs: AES3 (SMPTE 302M), Dolby Digital Plus (E-AC-3), True HD/MLP, Blu-Ray Linear PCM, QCELP (Qualcomm PureVoice) und Real Video 3.0/4.0
  • Bugfixes und Erweiterungen der Wiedergabefunktion (Bild-für-Bild Steuerung) und den Untertiteln
  • Die Medientasten des Apple Keyboards werden auch in VLC nutzbar

Leider ist noch nicht öffentlich wann dieses Riesenupdate für den Mac erscheint.

——-

Die WWDC-Opening-Keynote auf der bereits ausverkauften Entwicklermesse am 8. Juni wird von Phil „ich-gucke-immer-auf-den-unteren-Bildschirm“ Schiller und einem „Team von Apple-Executives“ abgehalten.

Zu den Themen der WWDC sagt Bertrand Serlet: «“Letztes Jahr im Juni haben wir Entwicklern einen ersten Einblick in die leistungsstarken neuen Technologien gegeben, die die Grundlage von Mac OS X Snow Leopard bilden. Auf der WWDC werden wir unseren Entwicklern eine letzte Developer Vorschau-Version aushändigen, sodass sie den unglaublichen Fortschritt, den wir mit Snow Leopard gemacht haben, sehen und mit uns zusammen bis zur letztendlichen Veröffentlichung daran arbeiten können.“»

Neben 10.6 wird natürlich auch die iPhone-Firmware 3.0 eine große Rolle spielen, also ist auch Scott Forstall zu ertragen erwarten.

JUHU – Mai fängt schön an (mit vielen Gerüchten :P)

Mai 6, 2009

Aber erstmal ne handfeste Neuigkeit: Need for Speed Undercover ist draußen! Das Franchise-Rennspiel von EA feiert sein Debut auf dem iPhone und ist im App Store für 7,99€ zu erwerben. Die Version ist eigentlich ganz gut geworden, ist aber wie alle anderen NFS-Games nicht wirklich realitätsnah.

——-

Auch noch sicher ist, dass ein weiterer Build von Mac OSX 10.5.7 an die Entwickler rausgegangen ist (Build-Nr. 9J60), der genau 1 Bug behebt (der natürlich nicht bekannt ist). Das einzige was man daruas schließen könnte ist, dass die Veröffentlichung, die von Analysten für diesen Freitag vorhergesehen wurde, sich sehr wahrscheinlich noch ein wenig nach hinten verschieben wird.

——-

Doch nun zu den Gerüchten: Apple soll laut TechCrunch auf der WWDC (die übrigens schon ausverkauft ist) die Übernahme Twitters bekannt geben. Eine „verlässliche Quelle“ soll gezwitschert haben, dass Apple den Microbloggingdienst für ca. 700 Millionen Dollar übernehmen will. Fraglich ist nur, was sie dann damit anfangen wollen; aber was will man nun mal mit 30 Milliarden Dollar Bargeldreserven….

——-

Außerdem wird gegrummelt, dass Apple eventuell Preissenkungen bzw. billigere Produkte einführen wird, um den Anstieg beizubehalten.

Lange wird das aber nicht anhalten, soviel steht fest… deshalb keine weiteren Details, wer unbedingt mitreden will, dem sei diese Seite ans Herz gelegt.

——-

01.05.2008 – Tanz in den (Apple-) Mai

Mai 1, 2009

So vielversprechend der Titel auch klingt… viel passiert ist nicht in den letzten drei Tagen. Deshalb sehe ich die Überschrift eher als Mutmacher, denn bekanntlich macht der Mai alles neu 🙂

naja.. jedenfalls ist dann noch die Eröffnung des ersten Französischen Apple Stores bekannt geworden, in der Nähe des Louvre können sich jetzt alle Pariser ihren (Microsoft-) Frust von der Seele kaufen. macliife.de hat bereits ein kleines Foto der Location bereitgestellt.

apple-store-paris1——-

Mac OSX 10.5.7 ist in den Startlöchern, und bereits jetzt stehn einige wenige großen Änderungen fest; iTunes 8.2 wird einige interessante Features beinhalten:

  • Notizenabgleich mit dem iPhone/iPod touch
  • Verwaltung mehrerer iTunes Store-Accounts auf einem Mac

Natürlich wurden einige große Bugfixes getätigt über die aber natürlich keine weiteren Informationen  ans Tageslicht gebracht wurden

——-

Die 4. „Laptopexpertenwerbung“ aus der genialen(und teuren und gecheateten) Produktionsmaschine Microsofts ist auf die YouTube-Server und die Fernseher AMerikas gelandet:

——-

Das war´s leider schon… mehr interessantes gab´s nicht. Freuen wir uns in diesem Sinne auf einen (hoffentlich) interessanten Mai 2009!